SKM Dissertationspreis 2024 der DPG für Lisa-Marie Kern

In Anerkennung für ihre herausragende wissenschaftliche Arbeit und deren exzellente Darstellung in einem Vortrag erhält Dr. Lisa-Marie Kern den Dissertationspreis der Sektion Kondensierte Materie (SKM) der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG).

Die Fachverbände der SKM loben ein Mal jährlich den Dissertationspreis aus. Fünf ausgewählte FinalistInnen präsentieren ihre Arbeiten im Rahmen eines Symposiums während der SKM-Frühjahrstagung der DPG. Im Rahmen der Festsitzung wird dann der Preisträger oder die Preisträgerin bekannt gegeben.

In diesem Jahr wurde der Preis im Rahmen der Frühjahstagung in Berlin verliehen.

Kern hat in ihrer Doktorarbeit am MBI die kontrollierte Manipulation von winzigen Magnetisierungswirbeln, sogenannten Skyrmionen, untersucht. Die dabei erreichte Positionskontrolle auf der Skala weniger Nanometer ermöglichte nicht nur anwendungsrelevante Bewegungsexperimente, wie z.B. die geführte und geradlinige Bewegung einzelner Skyrmionen über Mikrometerdistanzen, sondern lieferte auch neue Einblicke in die fundamentale Magnetisierungsdynamik dieser Objekte. Unter kontrollierten Bedingungen gelang es, die Reaktion der Magnetisierung auf kurze Anregungsimpulse in Echtzeit abzubilden.

Wir gratulieren Dr. Lisa-Marie Kern zum SKM Dissertationspreis 2024 der DPG!

 

Der Dissertationspreis 2024 wurde Frau Dr. Kern vom Präsidenten der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, Prof. Dr. Joachim Ullrich, überreicht.